Registriere dich hier um zu tippen, Highscores zu erstellen oder einfach um zu diskutieren

Vettel zu grün für den Titel

Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon gorius1976 » 13. Aug 2010, 11:13

Erst rammt er den netten Team-Kollegen Marc Weber dann lässt er zu viel Platz in der Safety-Car-Phase und bekommt Strafminuten. Ist Vettel einfach noch nicht reif genug für den ganz großen Wurf?
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon Radi » 13. Aug 2010, 12:34

Joaa, könnte man so sehen. Es scheint, als will er zu schnell zu viel und das leider immer im falschen Augenblick mit den falschen mitteln. Ob das jetzt Unerfahrenheit ist oder nur Ungeduld, mag ich nicht beantworten, schade ist es in jedem Fall. Sein Talent ist unbestritten und ich bin sicher, dass er den Titel in den nächsten 3 Jahren holen wird - vorausgesetzt, er sitzt nicht plötzlich in der lahmsten Karre der F1.
o
L_
OL <--This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!
Benutzeravatar
Radi
Kaiser Franz
Kaiser Franz
 
Beiträge: 1410
Registriert: 03.2009
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Highscores: 39
Geschlecht: männlich
Verein: FC Gelsenkirchen-Schalke 1904

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon Darksider » 14. Aug 2010, 08:49

Ich kann Vettel nicht ab, was wohl daran liegt, dass ich seit mehr als 10 Jahren Webber-Fan bin. Wenn man es objektiv hat kein Red Bull den Titel verdient, denn sie holen aus dem überlegenen Auto im Rennen zu wenig raus. Da fährt Hamilton ne stärkere Saison!

Vettel wird die Zukunft gehören, aber ich hoffe sehr, dass Webber am Ende oben steht!
EUROPAPOKAL!
Benutzeravatar
Darksider
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 1858
Registriert: 03.2009
Wohnort: Potsdam
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Borussia Dortmund

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon gorius1976 » 14. Nov 2010, 15:55

Webber hatte klare Chancen, lag ja sogar vor Vettel, aber die WM hat Sebastian geholt. Und das zeigt welche Klasse ein Webber und welche Klasse ein Vettel hat.

Endlich mal wieder einen anderen deutschen Weltmeister als Schumacher und der jüngste der Formel 1 Geschichte. Glückwunsch meinerseits dazu.
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon klotzer » 14. Nov 2010, 18:20

das war doch ein richtig schönes Formel 1 Finale heute und für uns Deutschen sogar mit dem richtigen ausgang. Ich jedenfalls gönne Vettel den Titel, denn er hatte in dieser F1-Saison auch wirklich ne Menge Pech gehabt...
"Der Magath ist ein Schwätzer, es gibt ja soviele gute" (Ach ;=))

Ich am 12.Mai, war da ;)

Bild
Benutzeravatar
klotzer
Helmut Rahn des Forum
Helmut Rahn des Forum
 
Beiträge: 1591
Registriert: 03.2009
Wohnort: Leiferde
Highscores: 27
Geschlecht: männlich
Verein: VfL Wolfsburg

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon Darksider » 15. Nov 2010, 13:13

gorius1976 hat geschrieben:Webber hatte klare Chancen, lag ja sogar vor Vettel, aber die WM hat Sebastian geholt. Und das zeigt welche Klasse ein Webber und welche Klasse ein Vettel hat.



Das meintest du doch wohl als Scherz oder? Vettel hat am Ende etwa den Vorsprung eines halben Siegs auf Webber. Da sehe ich ernsthaft keinen bedeutenden Klassenunterschied drin.

Nichtsdestotrotz steht Vettel am Ende verdient vorne. Er war der Fahrer, der über die gesamte Saison das meiste Pech hatte und trotzdem immer wieder zurückgekommen ist. Das Glück im letzten Rennen hatte er sich auf jeden Fall verdient.

Schade, hätte es Webber sehr gegönnt. Aber es ist halt schwer, wenn das Team eigentlich deinen Kollegen eher als Titelkandidat bevorzugt (was aus Red-Bull-Sicht angesichts von Vettels Talent und dem Altersunterschied ja auch durchaus nachvollziehbar ist). So wars wohl die erste und letzte Chance für ihn, Weltmeister zu werden.

“I’ve got to take my hat off to Sebastian because he’s done a good job this year,” says Mark. “We’ve had our ups and downs, but we’ve pushed each other and it’s always rewarding to get out of bed to do that. It’s amazing to think that the only time he led the championship was after the last race, but that’s the only time it matters. Well done to him.”
EUROPAPOKAL!
Benutzeravatar
Darksider
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 1858
Registriert: 03.2009
Wohnort: Potsdam
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Borussia Dortmund

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon Obelix » 15. Nov 2010, 15:13

Geil, geil, einfach nur geil, gratulation an vettel für sein meisterstück das er diese saison abgeliefert hat!! endlich wieder ein deutscher fahrer der nach schummi es geschafft weltmeister zu werden :D nach der verlaufenden saison mit den höhen und tiefen und schon als er letzte saison so viel pech hatte, sieht man das sich im sport alles wieder ausgleicht!!
[color=#000000]Gruß Obelix ein echter Pfälzer Bub

LAKIC DU RATTE VERPISS DICH!!
Benutzeravatar
Obelix
Udo Lattek
Udo Lattek
 
Beiträge: 856
Registriert: 04.2009
Wohnort: Lumpenhafen
Geschlecht: männlich
Verein: 1.FC Kaiserslautern

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon gorius1976 » 15. Nov 2010, 19:37

Darksider hat geschrieben:Das meintest du doch wohl als Scherz oder? Vettel hat am Ende etwa den Vorsprung eines halben Siegs auf Webber. Da sehe ich ernsthaft keinen bedeutenden Klassenunterschied drin.


Aber 100% meine ich das ernst. Er hat mehr Punkte gehabt als Vettel und in den letzten beiden Rennen einfach versagt. Da lasse ich auch nicht gelten das das Team Vettel favorisiert hat, Webber hatte es in seiner Hand und war nicht in der Lage nach zulegen. Selbst im qualiflying war Vettel immer überzeugender... Wo war da Webber....?
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon Darksider » 15. Nov 2010, 21:56

Hmm, wie war das denn am Beginn der Saison, als Vettel nach vier Rennen schon einen größeren Vorsprung auf Webber hatte, als er am Ende hatte? Danach war Webber saustark und hat Vettel mehrere Rennen hintereinander abgebügelt. Am Ende war Seb halt stärker, das bestreite ich auch gar nicht. Genau wie den Fakt, dass Webber da nicht die nötige Nervenstärke bewiesen hat.

Aber die letzten beiden Rennen auf die gesamten Saisonleistungen bzw. sogar noch krasser auf die "Klasse" der Fahrer zu projizieren, erscheint mir angesichts des kuriosen Saisonverlaufs nicht überzeugend. Dafür war alles viel zu knapp und ausgeglichen, was auch auf die Quali-Duelle zutrifft, wo Webber eine zeitlang vor Vettel lag.

Und die offensichtliche Bevorzugung Vettel wirst du auch nicht vom Tisch weisen können. Wenn ein neuer Frontflügel mehrere Zehntel pro Runde bringt und Webber diesen an Vettel abgeben muss, nachdem der den im Training kaputtfährt, dann sieht das ziemlich eindeutig aus...
EUROPAPOKAL!
Benutzeravatar
Darksider
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 1858
Registriert: 03.2009
Wohnort: Potsdam
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Borussia Dortmund

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon gorius1976 » 15. Nov 2010, 23:36

Also ich habe kein Problem mit Webber, aber wenn man jetzt einfach mal bedenkt, Vettel war da als es um alles ging. Webber hat diese Chance vergeben. Ich dachte nach dem drittletzten Rennen auch, jetzt bekommt Webber die Nummer 1 auf die Front gesetzt und wunderte mich da schon sehr, aber der Erfolg gibt RedBull recht, hätten sie es gemacht dann wäre jetzt keiner von beiden Weltmeister.

Ich hätte es Webber sicher gegönnt, aber Vettel konnte seine Fehler kompensieren, Webber hat das nicht geschafft. Für mich hat dieses Rennen (das Erste, das ich seit dem Ausstieg von Mika Häkkinen komplett gesehen habe) gezeigt, das mein Interesse an der Formel 1 wieder zu gelegt hat und ich mich irgendwie auch schon auf die nächste Saison freue :)
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Vettel zu grün für den Titel

Beitragvon Darksider » 16. Nov 2010, 18:39

Ja, ich glaube auch, dass Red Bull der absolute Gewinner ist. Der Imagegewinn dank einer Strategie ohne Stallorder dürfte enorm werden. Die nächste Saison verspricht auf jeden Fall nen Riesenhaufen Spannung!
EUROPAPOKAL!
Benutzeravatar
Darksider
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 1858
Registriert: 03.2009
Wohnort: Potsdam
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Borussia Dortmund


Zurück zu "Motorsport"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beteilige Dich mit einer Spende
Partner:Bundesliga Forum||RSS Verzeichnis|Fußball Homepagetools|Branchenverzeichnis|linktausch|Pixel-Partisan|Insel der Leidenschaft

cron