Registriere dich hier um zu tippen, Highscores zu erstellen oder einfach um zu diskutieren

Re: Prominente Verstorbene - RIP Whitney Houston

Stellt Fragen oder diskutiert über Gott und die Welt.
Probleme beim Einloggen?
Hier dürfen auch unsere Gäste schreiben

Re: Prominente Verstorbene - RIP Horst Günter Ludolf

Beitragvon gorius1976 » 1. Feb 2011, 19:32

Stern hat geschrieben:Die Kultbrüder vom Schrottplatz tragen Trauer

Horst Günter Ludolf ist tot. Der Westerwälder betrieb zusammen mit seinen Brüdern einen Schrottplatz. Bekanntheit erlangte er mit der Reality-TV-Serie "Die Ludolfs".

Sein Leben war der Schrottplatz: Horst Günter Ludolf, der zweitälteste der Ludolf-Brüder, wurde am Montagmorgen in seiner Wohnung tot aufgefunden. Woran der Telefonist und Kundenberater starb, ist noch unklar. Er wurde nur 55 Jahre alt.

"Wir sind erschüttert und trauern um unseren Freund Horst Günter", hieß es in einer Reaktion der Preview Production GbR, der "Ludolfs"-Produktionsfirma.

Die Ludolf-Brüder, die eine Autoverwertung betreiben, erlangten bundesweit Kult-Status durch die Doku-Serie "Die Ludolfs" auf dem frei empfangbaren Männer-Kanal DMAX. Darin sind sie als Könige vom Schrottplatz zu sehen, die in ihrem Riesenreich der Ersatzteile jeden Tag kleine Abenteuer erleben. Horst Günter hatte den trockensten Humor der vier Brüder und galt als ruhender Pol im Ludolf-Imperium.


Schade, ich fand ihn eigentlich immer grandios, diese Ruhe die er immer ausgestrahlt hat. War schon gut anzusehen. Hoffe das die drei anderen Ludolfs sich fangen, denke für Peter wird es am schwersten.
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Prominente Verstorbene - RIP Gary Moore

Beitragvon Darksider » 7. Feb 2011, 10:49

Wegen seiner Musik habe ich damals mit dem Gitarrespielen angefangen, sein Auftritt im Kölner E-Werk war vor Jahren mein erstes Rockkonzert, seine gerissene Saite - die habe ich mir mit meinem Vater zusammen von der Bühne nachher holen lassen - steckt immer noch in der Eintrittskarte von damals.

Gestern Nacht wurde Gary Moore tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden. Ruhe in Frieden, King of the blues... :(

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
EUROPAPOKAL!
Benutzeravatar
Darksider
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 1858
Registriert: 03.2009
Wohnort: Potsdam
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Borussia Dortmund

Re: Prominente Verstorbene - RIP Gary Moore

Beitragvon Radi » 7. Feb 2011, 14:12

Ich habe es vorhin im Radio gehört, ist verdammt hart, dass immer die wirklich Guten und Großen so früh sterben.

RIP
o
L_
OL <--This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!
Benutzeravatar
Radi
Kaiser Franz
Kaiser Franz
 
Beiträge: 1410
Registriert: 03.2009
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Highscores: 39
Geschlecht: männlich
Verein: FC Gelsenkirchen-Schalke 1904

Re: Prominente Verstorbene - RIP Gary Moore

Beitragvon Darksider » 7. Feb 2011, 14:50

Surely not ...

This seems completely unreal. I'm shocked to hear tonight that Gary Moore has died.

What a wonderful player he was. It does not seem possible this is in the past. Well, his recordings will testify forever. But ... live ... he was a demon.

I know, because we toured with Thin Lizzy all around the States, many years ago. Gary was awesome every night ... and the nicest guy you could imagine.

I have many memories - of visiting him in the studio, meeting him backstage, being staggered by his virtuosity in his solo gigs.

Well, lost for words. Bless ya Gary, wherever you're bound. To Rock Heaven, I hope. 58? You were just a boy. Unbelievable. This is too sad.

RIP Gary Moore.

Brian


Wunderbare Worte von Brian May!
EUROPAPOKAL!
Benutzeravatar
Darksider
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 1858
Registriert: 03.2009
Wohnort: Potsdam
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Borussia Dortmund

Re: Prominente Verstorbene - RIP Gary Moore

Beitragvon Scholli » 13. Feb 2011, 21:46

Peter Alexander im Alter von 84 Jahren gestorben
Der österreichische Schauspieler und Sänger Peter Alexander ist tot. Jahrzehntelang war Alexander einer der beliebtesten Entertainer im deutschsprachigen Raum. In den letzten Jahren hatte er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.
DruckenVersendenSpeichernVorherige SeiteKurz-Link kopieren
Artikel in Facebook mit anderen TeilenTeilenTwitter diesen ArtikelTwitter
linkfurloneviewyiggwebnewswongdeliciousdigg

Peter Alexander (Archivaufnahme aus dem Jahr 1970)Peter Alexander (Archivaufnahme aus dem Jahr 1970)
13. Februar 2011

Der Entertainer Peter Alexander ist tot. Der Schauspieler, Sänger und Showmaster starb am Samstag im Alter von 84 Jahren am Samstag, bestätigte seine Sprecherin Erika Swatosch der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Angaben zur Todesursache machte die Sprecherin, die sich „im Auftrag der Familie“ äußerte, nicht. „Die Trauerfeierlichkeiten finden im engsten Familienkreise statt“, hieß es.

Seit den fünfziger Jahren hatte Alexander Generationen im deutschsprachigen Raum mit seinen Platten, Filmen und Shows begeistert. Er wirkte in rund 50 Filmen mit, hatte 40 eigene Fernsehshows und besang etwa 120 Schallplatten.


Quelle: FAZ

Das finde ich sehr sehr traurig. Es gab im TV kaum jemanden der eine sympathischere Ausstrahlung hatte als Peter Alexander.

R.I.P.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
Benutzeravatar
Scholli
MOD
MOD||
 
Beiträge: 836
Registriert: 03.2009
Wohnort: Köln
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: FC Bayern

Re: Prominente Verstorbene - RIP Peter Alexander

Beitragvon gorius1976 » 14. Feb 2011, 00:52

Unvergessen seine Rolle als Graf Bobby :)

Ganz ehrlich, als kleiner Junge liefen seine Filme ganz oft im TV und da wir nur drei Kanäle hatten habe ich ihn immer gesehen und schalte selbst heute noch in Filme von ihm rein. Auch hat er unzählige Schlagererfolge gefeiert. Jetzt ist er endlich wieder an der Seite seiner Frau, seit ihrem Tod hat er sich ja total zurück gezogen.

R.I.P.
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Prominente Verstorbene - RIP Loriot

Beitragvon Scholli » 23. Aug 2011, 15:08

Der große Loriot ist tot. Loriot - FAZ

Traurig traurig. R.I.P.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
Benutzeravatar
Scholli
MOD
MOD||
 
Beiträge: 836
Registriert: 03.2009
Wohnort: Köln
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: FC Bayern

Re: Prominente Verstorbene - RIP Loriot

Beitragvon gorius1976 » 23. Aug 2011, 18:35

Was haben wir Deutsche bloß dem lieben Gott getan, nach Heinz Erhardt hat er sich nun auch Loriot an seine Seite geholt und den Pocher lässt er weiter hier, auf das er uns in den Wahnsinn treibe... Eine Ikone des intellektuellen Humors hat leider diese Welt verlassen, aber seine Sketche bleiben für immer und so werden auch meine Kinder und Enkel irgendwann über Loriot lachen können. Wie zum Beispiel über die Nudel:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Oder eben durch die Abennteuer die man auf der Rennbahn erleben kann:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


R.I.P. Loriot
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Prominente Verstorbene - RIP Loriot

Beitragvon BenniBo » 23. Aug 2011, 21:37

Für mich auch einfach der Beste den es je gab. Loriot zeigt in seinen Sketchen,Filmen und Cartoons einfach dieses Unperfekte, bizarre oft paradoxe unseres Alltags in satirischer aber auch sehr liebevoller Weise, was nicht nur unglaublich witzig, sondern oft auch einfach nur wahr ist.
Er wird durch seine Werke für immer weiter Leben.

R.I.P.
BenniBo
Vorstopper
Vorstopper
 
Beiträge: 485
Registriert: 04.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Prominente Verstorbene - RIP Loriot

Beitragvon Darksider » 25. Aug 2011, 16:07

Loriot ist tot, aber seine grandiosen Sketche und sein zeitlos genialer Humor werden unsterblich sein!
EUROPAPOKAL!
Benutzeravatar
Darksider
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 1858
Registriert: 03.2009
Wohnort: Potsdam
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Borussia Dortmund

Re: Prominente Verstorbene - RIP Steve Jobs

Beitragvon gorius1976 » 6. Okt 2011, 09:00

GMX hat geschrieben:Cupertino (dpa) - Einer der größten Visionäre des Computerzeitalters ist tot. Steve Jobs, der Mitbegründer des Computerherstellers Apple, starb am Mittwoch im kalifornischen Palo Alto im Alter von nur 56 Jahren, wie das Unternehmen in Cupertino bei San Francisco bestätigte.


Ein Mann der sein komplettes Leben der Technik gewidmet hat, seine Krankheit war mir bekannt, aber das sie ihn so schnell einholen wird, damit hatte ich und konnte ich nicht rechnen. Es ist ein großer Erfinder, der auch gern mal anders an neue Ideen gegangen ist, von uns gegangen.

R.I.P. Steve Jobs
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Prominente Verstorbene - RIP Steve Jobs

Beitragvon Darksider » 6. Okt 2011, 09:28

Faszinierend, wie er über Jahre mit seiner tödlichen Krankheit umgegangen ist. Die Welt hat eine unglaublich inspirierende und kreative Persönlichkeit verloren!
EUROPAPOKAL!
Benutzeravatar
Darksider
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 1858
Registriert: 03.2009
Wohnort: Potsdam
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Borussia Dortmund

Re: Prominente Verstorbene - RIP Steve Jobs

Beitragvon 316 » 7. Okt 2011, 19:33

Darksider hat geschrieben:Faszinierend, wie er über Jahre mit seiner tödlichen Krankheit umgegangen ist. Die Welt hat eine unglaublich inspirierende und kreative Persönlichkeit verloren!


richtig,
Steve Jobs ist ja wie meine Mutter auch Veganer, aber selbst wenn man sich gesund ist das noch lange keine Garantie für ein langes Leben...

Danke für deinen Tatendrang Steve! ich bin nach 2 Jahren mit meinem iPhone 3GS immernoch zu 100% zufrieden! Durch deine Ideen hast du mein Leben etwas einfacher gemacht!
Benutzeravatar
316
Talent
Talent
 
Beiträge: 118
Registriert: 04.2009
Geschlecht: männlich

Re: Prominente Verstorbene - RIP Joe Frazier

Beitragvon gorius1976 » 8. Nov 2011, 21:26

Die Großen des Box-Sports trauern um Joe Frazier. "Die Welt hat einen großen Champion verloren", sagte der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Muhammad Ali in einem Statement über seinen einstigen Rivalen.

"Ich werde mich immer mit Respekt und Bewunderung an Joe erinnern. Meine Sympathie gehört seiner Familie und seinen Freunden." In den 70er Jahren hatten sich Frazier und Ali drei legendäre Kämpfe geliefert.

Frazier war am Montagabend im Alter von 67 Jahren in seinem Haus in Philadelphia im Kreise seiner Familie gestorben. Der frühere Schwergewichtsweltmeister war schwer an Leberkrebs erkrankt. Die Erkrankung war erst vor wenigen Wochen diagnostiziert worden.

Mehr Infos gibt es hier


Ein echter Kämpfer hat den wohl schwersten Kampf seines Lebens verloren. Der Krebs hat ihn in der letzten Runde nieder gestreckt. Danke für viele tolle Fights und tollen Kämpfen gegen Ali die für immer in der Boxgeschichte verankert sein werden.

RIP Joe Frazier
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Prominente Verstorbene - RIP Joe Frazier

Beitragvon Jucman » 10. Nov 2011, 19:45

Er war ein richtig Großer seiner Branche. Leider stand er im Schatten von Ali. Wenn ich mir heute den Hype um diese ganzen Flitzpiepen im Schwergewicht anschaue...
Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird; wenn es aber besser werden soll, dann muss es anders werden." Georg Christoph Lichtenberg
Benutzeravatar
Jucman
Spielmacher
Spielmacher
 
Beiträge: 554
Registriert: 04.2009
Wohnort: Badnerland
Geschlecht: männlich

Re: Prominente Verstorbene - RIP Whitney Houston

Beitragvon gorius1976 » 12. Feb 2012, 12:08

Whitney Houston ist tot Die letzte Diva

12.02.2012 · Einen Tag vor der Verleihung der Grammys ist Whitney Houston in einem Hotelzimmer in Beverly Hills bei Los Angeles tot aufgefunden worden. Die amerikanische Pop- and Soulsängerin wurde 48 Jahre alt.


Ein totaler Schock, nach Michael Jackson ist nun wieder ein großartiger Star von uns gegangen. Ihre Songs werden uns bis in aller Ewigkeit an eine wahre Diva erinnern die einfach auch viel Pech hatte und sich dem falschem Mann anvertraut hatte.


RIP
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Vorherige

Zurück zu "Stammtisch (Offtopic)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
Partner:Bundesliga Forum||RSS Verzeichnis|Fußball Homepagetools|Branchenverzeichnis|linktausch|Pixel-Partisan|Insel der Leidenschaft

cron