Registriere dich hier um zu tippen, Highscores zu erstellen oder einfach um zu diskutieren

Fan-Protest gegen Felix Magath

Ob FC Bayern, Schalke, Nürnberg oder Pauli. Hier ist für alle Platz ...wenn sie in der 1.Fussball Bundesliga spielen!

Fan-Protest gegen Felix Magath

Beitragvon gorius1976 » 18. Aug 2010, 15:05

FC Schalke 04: Fan-Protest gegen Felix Magath

Die Fans des FC Schalke 04 protestieren gegen Magath - und dies zwei Tage vor dem Bundesligastart. Nach dem eher durchwachsenen Spiel im DFB-Pokal gegen Aalen hielten Fans ein Plakat mit der Aufschrift "Unser Verein ist keine Diktatur!" hoch.

Anscheinend ist die Euphorie um Raul, der in Aalen geschont wurde, verflogen. Die unbegründete Entlassung vom Fan-Beauftragten Rolf Rojek (ShortNews berichtete), ist mit ein Grund für die Wut der Fans.

Bei Felix Magath stößt die Kritik gegen Christoph Metzelder sauer auf. "Seine Leistung ist mir unerklärlich. Aber gewisse Gruppen lassen keine Gelegenheit aus, ihn auszupfeifen und verbal zu attackieren", so Felix Magath. Quelle


Was geht denn hier ab? Da kommt der Messias, führt den Club in die CL, lässt ihn von der Meisterschaft träumen, beschert den Fans und dem Club einen Weltstar mit dem wohlklingenden Namen Raul und was hat es ihm gebracht? Was sagt ihr zu den Vorfällen?
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Fan-Protest gegen Felix Magath

Beitragvon Ron Artest » 18. Aug 2010, 17:56

Meine Meinung: Die, die jetzt am lautesten Rumnörgeln, werden die ersten sein, die Magath zum Gott ernennn, sollte er mit seiner Strategie einen Titel holen.
Ich finde es einerseits gut und richtig, dass Fans sich zu Wort melden, wenn ihnen bestimmte Handlungen missfallen, andererseits würde ich mir insgesamt in der Bundesliga mehr Kontinuität wünschen. Kaum läuft's nicht ganz so rund (was bei einem Saisonstart der Normalfall ist), schon wird von mehreren Seiten versucht, sofort alles in Frage zu stellen und über de Haufen zu werfen. M.E. macht solches Verhalten mehr kaputt als es nützt. Ich denke, dass Schalke einen gute Saisonstart hinlegen wird und dann ist das Thema "Diktator Felix" gegessen.
Benutzeravatar
Ron Artest
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 649
Registriert: 03.2009
Highscores: 5
Geschlecht: männlich

Re: Fan-Protest gegen Felix Magath

Beitragvon Radi » 18. Aug 2010, 20:09

Da muss man aber differenzieren zwischen irgendwelchen Nörglern und den organisierten Fans. Vielleicht kann ich da für ein wenig Aufklärung sorgen, da ich etwas Hintergrundwissen habe.

Vor über 30 Jahren wurde der Schalker Fan-Club-Verband, die Dachorganisation aller organisierten Fan-Clubs, gegründet. Der SFCV war Vorreiter für viele andere Fan-Club-Organisationen in der Bundesliga und hat solche Sachen wie den Fanbeauftragten und diverse Fan-Initiativen (u.a. "gegen rechts" und viele andere) ins Leben gerufen und ist für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet (von der DFL, dem DFB, sogar von der EU). Auf Schalke wurden dem SFCV inzwischen Sachen zugeteilt wie der komplette Ticketverkauf und Teile der Mitgliederverwaltung, ferner wurden von den inzwischen über 20 hauptamtlichen Mitarbeitern Saisoneröffnungen, Jubiläumsfeiern und regelmäßige Vereinsstammtische organisiert. Der Vorsitzende vom SFCV hat laut Vereinssatzung einen Sitz im Aufsichtsrat des Vereins Schalke 04, um dort die Interessen der Fans zu vertreten. Dieser Vorsitzende ist seit 22 jahren Rolf Rojek, er hat jede Menge Vorstände kommen und gehen sehen und war auch seit 17 Jahren Fanbeauftragter des Vereins. Und genau von diesem Posten ist er in der letzten Woche telefonisch vom Schalker Pressesprecher Dittrich entbunden worden, ohne Angabe von Gründen. Seit ein paar Monaten hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Magath meint, Rojek sei für das Abstimmungsergebnis auf der Jahreshauptversammlung verantwortlich, durch das Magath die volle finanzielle Handlungsfreiheit verwehrt wurde. Er muss bei größeren Investitionen immer noch den Aufsichtsrat fragen, was ja in der Sommerpause genügend diskutiert wurde. Dass Rojek jetzt kalt abserviert wurde, wird als ein Racheakt Magaths angenommen, um ihn aus dem Aufsichtsrat zu kriegen. Was aber nicht funktionieren wird, weil er den Sitz als SFCV-Vorsitzender sicher hat, nicht als Fan-Beauftragter. Der zukünftige Fan-Beauftragte soll nun vom SFCV vorgeschlagen werden und vom Verein angestellt und bezahlt werden, was den Hintergrund hat, dass er sich dann nicht kritisch einem Vereinsangestellten wie Trainer oder Vorstand gegenüber äußern darf, sonst droht die Kündigung.

Viel Text, aber vielleicht sieht der eine oder andere die Dinge jetzt etwas anders.

Für mich ist das Kind schon im Brunnen ersoffen, weil das Tischtuch zwischen den Beiden total zerschnitten ist. Schade nur, dass es den Verein wieder mal tief in den Skandalsumpf zieht, wo man sich so langsam wieder draus befreit hatte. Und das 3 Tage vor Saisonbeginn.
o
L_
OL <--This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!
Benutzeravatar
Radi
Kaiser Franz
Kaiser Franz
 
Beiträge: 1410
Registriert: 03.2009
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Highscores: 39
Geschlecht: männlich
Verein: FC Gelsenkirchen-Schalke 1904

Re: Fan-Protest gegen Felix Magath

Beitragvon klotzer » 19. Aug 2010, 06:34

gorius1976 hat geschrieben:Was geht denn hier ab? Da kommt der Messias, führt den Club in die CL, lässt ihn von der Meisterschaft träumen, beschert den Fans und dem Club einen Weltstar mit dem wohlklingenden Namen Raul und was hat es ihm gebracht? Was sagt ihr zu den Vorfällen?


Magath hat m.E. auf Schalke noch nicht wirklich was gerissen und verdient es noch nicht, als Messias gefeiert zu werden. Jeder Verein hat(te) mal ne Saison ne kleine Durststrecke, ob nun Bremen und Leverkusen vorletztes Jahr oder die Bayern mit Klinsmann. Schalke ist nicht umsonst in der Tabelle der letzten 5 Jahre Punktgleich mit Bremen auf Platz 3. Nur war bei Schalke das ganze aufgrund der finanziellen Lage der komplett falsche Zeitpunkt. Man Stand in der Quali zur Champions-League, wo man dachte "pffft....die schaffen wir so oder so" und hat deswegen teuer Farfan und Engelaar gekauft.

kurz gesagt: Magath hatte bereits vor Amtsantritt einen Kader, der für das obere Tabellendrittel ausgelegt war und durfte nochmal ~10 Mio. ausgeben, um den Kader zu verbessern...
"Der Magath ist ein Schwätzer, es gibt ja soviele gute" (Ach ;=))

Ich am 12.Mai, war da ;)

Bild
Benutzeravatar
klotzer
Helmut Rahn des Forum
Helmut Rahn des Forum
 
Beiträge: 1591
Registriert: 03.2009
Wohnort: Leiferde
Highscores: 27
Geschlecht: männlich
Verein: VfL Wolfsburg

Re: Fan-Protest gegen Felix Magath

Beitragvon klotzer » 24. Aug 2010, 06:30

so langsam scheint die Sache ein heikleres Thema zu werden und sogar die Spieler in nicht geringem Maße zu beeinflussen. Magath äußerte sich, dass es ja nur eine kleine Gruppe sei, die jetzt gegen ihn ist. Am Wochenende trugen dann mitgereiste Fans ein T-Shirt mit dem Aufdruck "kleine Grupp". Selbst einige Spieler haben sich dieses Shirt übergezogen (u.a. Manuel Neuer), als sie zu den Fans gegangen sind um sich zu verabschieden
"Der Magath ist ein Schwätzer, es gibt ja soviele gute" (Ach ;=))

Ich am 12.Mai, war da ;)

Bild
Benutzeravatar
klotzer
Helmut Rahn des Forum
Helmut Rahn des Forum
 
Beiträge: 1591
Registriert: 03.2009
Wohnort: Leiferde
Highscores: 27
Geschlecht: männlich
Verein: VfL Wolfsburg

Re: Fan-Protest gegen Felix Magath

Beitragvon BenniBo » 24. Aug 2010, 10:55

Haha die Spieler haben das bestimmt nicht verstanden, was das Shirt aussagen soll
BenniBo
Vorstopper
Vorstopper
 
Beiträge: 485
Registriert: 04.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "1. Bundesliga"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beteilige Dich mit einer Spende
Partner:Bundesliga Forum||RSS Verzeichnis|Fußball Homepagetools|Branchenverzeichnis|linktausch|Pixel-Partisan|Insel der Leidenschaft

cron