Registriere dich hier um zu tippen, Highscores zu erstellen oder einfach um zu diskutieren

Kultur, Politik & Weltgeschehen

Stellt Fragen oder diskutiert über Gott und die Welt.
Probleme beim Einloggen?
Hier dürfen auch unsere Gäste schreiben

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon gorius1976 » 10. Jun 2009, 15:38

Es ist ein absoluter Witz. Da haben sich andere Politiker bessere Gedanken gemacht, Schulen mit Türen die nur der Lehrer öffnen kann, schneller und besser auf gemobte Schüler eingehen.

Die so genannte Hemmschwelle sinkt durch Hass. Hass der aufkommt, weil man täglich in der Schule gemobt, geschlagen und diskriminiert wird, Hass weil man bei Lehrern um Hilfe bittet, aber nicht für voll genommen wird. Diese Quellen muss man ein dämmen und nicht Spiele die Vereine, Sport-Ligen und große Gemeinschaften bilden.
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon Scholli » 10. Jun 2009, 16:56

gorius1976 hat geschrieben:Es ist ein absoluter Witz. Da haben sich andere Politiker bessere Gedanken gemacht, Schulen mit Türen die nur der Lehrer öffnen kann, schneller und besser auf gemobte Schüler eingehen.

Die so genannte Hemmschwelle sinkt durch Hass. Hass der aufkommt, weil man täglich in der Schule gemobt, geschlagen und diskriminiert wird, Hass weil man bei Lehrern um Hilfe bittet, aber nicht für voll genommen wird. Diese Quellen muss man ein dämmen und nicht Spiele die Vereine, Sport-Ligen und große Gemeinschaften bilden.


Genau das ist es. Ein Witz. Wenn ich sowas hirnloses lese könnt ich in's Essen brechen. Wenn ich wegen solchen Spacken bald nicht mehr online ballern kann dann lauf ich Amok. (Herr Schäuble, Sie brauchen nicht gleich klingeln kommen...das war nur ein wenig sarkastisch gemeint!!)
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
Benutzeravatar
Scholli
MOD
MOD||
 
Beiträge: 836
Registriert: 03.2009
Wohnort: Köln
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: FC Bayern

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon Ron Artest » 24. Jun 2009, 07:59

Lockern wir die Runde mal ein wenig auf: Meint ihr, die heutigen Tennisspielerinnen stöhnen zu laut? :mrgreen:

Diese etwas bizarre Diskussion unmittelbar vor Wimbledon hat Michael Stich angezettelt, der erklärte, dass es im heutigen Damen-Tennis nur noch arum geht, möglichst viel Sex zu verkaufen, was, wie Anna Kournikova ja eindrucksvoll bewiesen hat, insbesondere abseits des Centre Court, sondern auf den Modemagazinen und in TV-Spots eine Menge Geld bringt.

Dabei geht es nicht nur um die heutzutage sehr individuellen Outfits, sondern um die Lautstärke des gestöhnes. Früher hätten Spielerinnen zwar auch gestöhnt, aber nie so laut wie beispielsweise Maria Sharapova und Michelle Larcher de Brito.

Einige gestandene Tennisgrößen wie Martina Navratilova wittern in dem lauten Gestöhne sogar Schummelei.

Und so hört sich das an, wenn Michelle Larcher de Brito Tennis spielt.

Wie seht ihr das: Soll man das Gestöhne verbieten, die Spielerinnen zwingen, lauter und obszöner zu stöhnen oder sie, wie von Stich vorgeschlagen, zu erschießen?
Benutzeravatar
Ron Artest
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 649
Registriert: 03.2009
Highscores: 5
Geschlecht: männlich

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon Darksider » 24. Jun 2009, 10:26

Stopp, bevor ich mich an der Diskussion beteilige möchte ich erstmal etwas klar stellen. Jeder, der Michael Stich ein wenig kennt, weiß, dass er sowas garantiert in der Form nie gesagt hat. Im Gegensatz zu anderen (Ex-)Tennisspielern ist Stich ja auch nicht gerade für verbale Ausfälle bekannt.

Die Schreierei ist ein Grund, warum ich mir Damentennis längst nicht mehr so viel angucke. Es ist einfach kaum erträglich, weil es in keiner Relation zum körperlichen Einsatz steht. Das ganze hat sich zu ner Psychomasche entwickelt, die vor allem durch junge Spielerinnen mittlerweile zur Perversion getrieben wird. Mir gehts echt auf die Eier!
EUROPAPOKAL!
Benutzeravatar
Darksider
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 1858
Registriert: 03.2009
Wohnort: Potsdam
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Borussia Dortmund

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon Ron Artest » 24. Jun 2009, 12:55

Das mit dem Erschießen hat er scherzhaft gemeint, aber ich dachte, es regt mehr zur Diskussion an, wenn ich das weglasse, so wie die ausländische Presse. ;)
Benutzeravatar
Ron Artest
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 649
Registriert: 03.2009
Highscores: 5
Geschlecht: männlich

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon gorius1976 » 24. Jun 2009, 13:53

Ich habe glaube ich schon lange kein Frauentennis gesehen und das letzte mal war es noch im Rahmen des erträglichen, ich glaube da war es nur die Selesh (ka wie man die schreibt, aber meine die mit dem Messer im Rücken^^) die das ganze etwas lautstark praktizierte. Es gab schon lange kein Damen Tennis mehr das mich in irgendeiner Form geritzt hat, aber werde mal versuchen rein zu zappen :)

Wenn man das Gestöhne über zwei Stunden hört, dann kann ich mir aber schon vorstellen das es einem auf dem Sack geht.

Ok, nach dem ich mir 2 - 3 Minuten angehört habe von dem Link da oben, muss ich sagen, es ist fürchterlich und ich denke das sie damit den Gegner nur verunsichern will. Mir kam es vor, als ob der Ball schon das eine oder andere Mal weit weg war, wo sie noch gestöhnt hat. Das ist natürlich ganz übel und da gebe ich Stich recht.
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon gorius1976 » 9. Jul 2009, 13:00

Es geht wieder um Killerspiele ;)

Farbe bekennen - Unterzeichenn

Onlinepetition gegen Verbot von Gewaltspielen
8. Juli 2009, 20:13 Uhr
Logo: Recht & Gesetz

Seit gestern kann eine Petition gegen das Verbot von Gewalt-Computerspielen im Netz mitgezeichnet werden. Die E-Petition zählt heute bereits über 9.000 Unterschriften und setzt es sich zum Ziel, die Debatte über sogenannte „Killerspiele“ in ein weniger polemisch motiviertes Licht zu rücken und das von den Innenministern vorgeschlagene Verbot zu verhindern.

Die Innenminister der 16 Bundesländer sprachen sich Anfang Juni für ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot von Computerspielen aus, bei denen „ein wesentlicher Bestandteil der Spielhandlung die virtuelle Ausübung von wirklichkeitsnah dargestellten Tötungshandlungen“ sei. Sie bezeichneten die bestehenden Kontrollinstanzen in Form der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) und – falls deren Kennzeichnung ausbleibt – der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) für unzureichend.

Diesen Ansatz hält der Eröffner der E-Petition, Peter Schleußer, für falsch. Seiner Meinung nach genügten die bestehenden Schutzmechanismen, die zu den härtesten in Europa zählen. Vielmehr müssten die rechtlichen Rahmenbedienungen ausgeschöpft werden, was die Kontrolle der Altersfreigaben einschließt. Erwachsene müssten nicht vor Gewaltspielen geschützt werden, dies käme einer Zensur gleich, die per Grundgesetz verboten ist. Die vollständige Begründung der Petition lautet:
Begründung der Petition Gegen ein Verbot von Action-Computerspielen:

Aktueller Anlass ist der am 5. Juni 2009 erfolgte Beschluss der Innenministerkonferenz der Länder, der ein "Herstellungs- und Verbreitungsverbot" von Action-Computerspielen vorsieht. Dieser Beschluss ist eine Reaktion auf den entsetzlichen Amoklauf eines 17-jährigen Jugendlichen im baden-württembergischen Winnenden, der die Diskussion um die Wirkung von Computer- und Videospielen neu entfacht hat. (Vor-)schnelle Verbotsforderungen werden den vielschichtigen Aspekten solcher Ereignisse nicht gerecht, wirken im Gegenteil eher verharmlosend und verhindern so eine gründliche Aufarbeitung. Mit Bedauern stelle ich fest, dass die Debatte von Unkenntnis, Polemik, Unsachlichkeit und Vorurteilen geprägt ist, gerade aus den Reihen der Politik.

"Gewaltverherrlichende" Medien hingegen sind aus gutem Grund verboten. Doch ein prinzipielles Herstellungs- und Vertriebsverbot von Filmen und Computerspielen für Erwachsene steht aus meiner Sicht im Widerspruch zu Artikel 5 unseres Grundgesetzes ("Eine Zensur findet nicht statt").

Vielmehr gilt es, Kinder und Jugendliche vor Inhalten zu schützen, die nicht für ihr jeweiliges Alter freigegeben sind. In Deutschland gelten schon jetzt die europaweit strengsten Gesetze; Mitte 2008 wurde das Jugendschutzgesetz auf Initiative von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen noch einmal erweitert. Seit 1. April 2003 versieht die USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) Computer- und Videospiele - analog zu Spielfilmen - mit eindeutigen, auffälligen Alterskennzeichnungen; fünf Prozent der im Jahre 2008 geprüften Spiele sind auf ein erwachsenes Publikum zugeschnitten und werden daher mit "Keine Jugendfreigabe" eingestuft. Diese Kennzeichnung ist ein hoheitlicher Verwaltungsakt durch die Obersten Landesjugendbehörden. Produkte, die den strengen Kriterien nicht genügen, werden nicht gekennzeichnet und können demnach von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) indiziert werden.

Als volljähriger Bürger und Wahlberechtigter bitte ich Sie nachdrücklich, ...

* den irreführenden und diskriminierenden Begriff "Killerspiele" aus der politischen Diskussion zu nehmen.
* das Vertrauen der Öffentlichkeit in die bestehenden staatlichen Jugendschutzmechanismen zu stärken.
* den Vollzug bestehender Gesetze zu verbessern und zu gewährleisten, dass Kindern und Jugendlichen nur Computer- und Videospiele entsprechend der USK-Jugendfreigabe zugänglich gemacht werden.
* Eltern, Pädagogen sowie erzieherisch verantwortliche Personen bei der Förderung der Medienkompetenz zu unterstützen.
* die Computer- und Videospiele-Branche in Deutschland und insbesondere die Ausbildung in diesen zukunftsträchtigen Berufen zu fördern.

Die Petition endet am 19. August. Finden sich in den ersten drei Wochen über 50.000 Mitzeichner, befasst sich der Petitionsausschuss des Bundestages mit der Eingabe. Ein wirklicher Einfluss auf die Politik ist aber auch dann nicht zwingend, wie etwa der letzte Versuch einer Online-Petition gezeigt hat, der zehntausende Mitzeichner fand: Die E-Petition gegen das mittlerweile verabschiedete Zugangserschwerungsgesetz, das den Zugang zu Kinderpornografie eindämmen soll, dabei aber andere Dämme einreißt, fand mehr als 134.000 Mitzeichner und war damit die erfolgreichste ihrer Art. Der Petitionsausschuss befasste sich jedoch nicht einmal vor der das Gesetz betreffenden Bundestagsdebatte mit der Petition, weshalb die eigentliche Intention der Eingabe verfehlt wurde. Sie erhielt allerdings breite mediale Resonanz und bewirkte vielleicht auf diese Weise einen politischen Einfluss, der noch nicht zu messen ist. Quelle

Um die Petition zu unterzeichnen: Onlinepetition gegen Verbot von Gewaltspielen

Ob es was bringt ist sehr fraglich, aber nur der Versuch macht klug.
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon 316 » 8. Sep 2009, 18:10

http://video.gmx.net/watch/6894741/Stoppe_Aids
übel krasses video
aber die thematik wird gut rübergebracht
Benutzeravatar
316
Talent
Talent
 
Beiträge: 118
Registriert: 04.2009
Geschlecht: männlich

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon 316 » 25. Sep 2009, 20:26

http://www.welt.de/vermischtes/article4 ... f-GTD.html

oha, das ist krass
dad holt sich einen 170ps starken golf in wolfsburg ab und gibt dem wagen seinen sohn. der nimmt seine freunde mit und die rasen mit ihm durch die innenstadt. alle unangeschnallt. alle tot :shock:

klotzer, du wohnst bzw. arbeitest ja in wolfsburg. hast du davon was mitbekommen?

jeden tag sterben auf deutschen straßen menschen, dennoch finde ich diesen fall besonders dramatisch...
Benutzeravatar
316
Talent
Talent
 
Beiträge: 118
Registriert: 04.2009
Geschlecht: männlich

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon klotzer » 26. Sep 2009, 10:29

natürlich....das ganze ist jetzt schon 2 Wochen hergewesen, dass der Unfall war.

Mein Mitleid hält sich bei solchen Szenen allerdings Arg in grenzen, denn wer mit 150(!) durch die Stadt rast gefährdet nicht nur die Leben seiner Insassen, sondern auch die der anderen die auf der Straße/Fußweg unterwegs sind.

Nebenbei sei noch erwähnt, dass das Auto wahrscheinlich kein GTD sondern ein GTI ist, was VW allerdings zu vertuschen versucht. um den guten ruf des GTI zu schätzen. Als erklärung hierfür erwähne ich mal die Felgen, welche für den GTD, sondern für den GTI zu bestellen sind. Es kann allerdings sein, dass er diese noch zu hause hatte, aber dies halte ich für unwahrscheinlich.

Wie gesagt, es mag zwar hart klingen, aber das mitgefühl für solche Menschen hält sich sehr beschränkt in meinen Fingernägeln zurück und die schneide/säubere ich regelmäßig.
"Der Magath ist ein Schwätzer, es gibt ja soviele gute" (Ach ;=))

Ich am 12.Mai, war da ;)

Bild
Benutzeravatar
klotzer
Helmut Rahn des Forum
Helmut Rahn des Forum
 
Beiträge: 1591
Registriert: 03.2009
Wohnort: Leiferde
Highscores: 27
Geschlecht: männlich
Verein: VfL Wolfsburg

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon gorius1976 » 26. Sep 2009, 11:54

Die Toten können mit deinem Mitgefühl auch nichts mehr anfangen, aber was meinst was der Vater sich für Vorwürfe macht und wie sich die Familie der anderen Toten fühlt.

Aber letztendlich ein "alltäglicher" Unfall wie er unter den 18 - 25 Jährigen häufig passiert.
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon klotzer » 26. Sep 2009, 12:34

nun, auch der Vater macht sich da m.E. zurecht Vorwürfe oder würdest du deinen 19 Jährigen Sohn, der bekannt für seine Fahrweise ist einen GTI schenken, damit er noch bekloppter durch die Gegend fahren kann, als er dies ohne schun tut.

Familie der anderen Toten okay, denen gebe ich mein Mitgefühl
"Der Magath ist ein Schwätzer, es gibt ja soviele gute" (Ach ;=))

Ich am 12.Mai, war da ;)

Bild
Benutzeravatar
klotzer
Helmut Rahn des Forum
Helmut Rahn des Forum
 
Beiträge: 1591
Registriert: 03.2009
Wohnort: Leiferde
Highscores: 27
Geschlecht: männlich
Verein: VfL Wolfsburg

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon gorius1976 » 26. Sep 2009, 13:33

Da ich selber Vater bin kann ich sagen das es auch bei Eltern Fehleinschätzungen gibt und wenn es eine ist die zum Tode meines Sohnes führt, dann ist das besonders bitter.

Ich könnte Millionär sein, mein Sohn würde trotzdem nur ne alte Rostlaube zum Fahren bekommen, den wie soll er sonst lernen das man für die schönen Dinge im Leben arbeiten muss, aber das ist denke ich eine andere Diskussion.
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon Obelix » 28. Sep 2009, 10:55

und was haltet ihr von dem Wahlergebnis am Sonntag???
[color=#000000]Gruß Obelix ein echter Pfälzer Bub

LAKIC DU RATTE VERPISS DICH!!
Benutzeravatar
Obelix
Udo Lattek
Udo Lattek
 
Beiträge: 856
Registriert: 04.2009
Wohnort: Lumpenhafen
Geschlecht: männlich
Verein: 1.FC Kaiserslautern

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon Radi » 28. Sep 2009, 12:56

Obelix hat geschrieben:und was haltet ihr von dem Wahlergebnis am Sonntag???


Bild
Bild
o
L_
OL <--This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!
Benutzeravatar
Radi
Kaiser Franz
Kaiser Franz
 
Beiträge: 1410
Registriert: 03.2009
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Highscores: 39
Geschlecht: männlich
Verein: FC Gelsenkirchen-Schalke 1904

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon Obelix » 28. Sep 2009, 15:43

Radi hat geschrieben:
Obelix hat geschrieben:und was haltet ihr von dem Wahlergebnis am Sonntag???


Bild
Bild



oh, habe ich da etwa was falsches gefragt??? :mrgreen: das tut mir leid.. :lol:
[color=#000000]Gruß Obelix ein echter Pfälzer Bub

LAKIC DU RATTE VERPISS DICH!!
Benutzeravatar
Obelix
Udo Lattek
Udo Lattek
 
Beiträge: 856
Registriert: 04.2009
Wohnort: Lumpenhafen
Geschlecht: männlich
Verein: 1.FC Kaiserslautern

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon gorius1976 » 28. Sep 2009, 16:28

Für Leute die gegen Kündigungsschutz und für Atomkraft sind, ist die Wahl doch gut gelaufen. Das normale Volk ist gef.... worden. Wenn ich dran denke das ein Westerwelle unser neuer Außenminister wird, dann könnte ich Bild
Benutzeravatar
gorius1976
MOD
MOD||
 
Beiträge: 2079
Registriert: 03.2009
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: Bayern/Bielefeld

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon Scholli » 28. Sep 2009, 19:45

Hatte mich schon vorher damit abgefunden das es so kommen würde. Was mich maßlos ärgert sind jetzt die ganzen Schulterklopfer in der Union. Anstatt sich mal zu hinterfragen warum fast 30% der Leute nicht mehr zur Wahl gehen, feiern sie sich trotz eines Ergebnisses welches nach dem 2. Weltkrieg selten (oder nie?) schlechter war. Daran sieht man das es ihnen nur um Machterhalt geht, um sonst nix.
Muss man sich mal vorstellen...30% Nichtwähler!! Das wäre die zweitgrößte Partei in Deutschland. Übrigends zähle ich dazu. Ich hab mir abgewöhnt das kleinere Übel zu wählen. So lange keiner da ist für den es sich wirklich lohnt zur Urne zu gehen werde ich es auch nicht mehr tun. Da gestalte ich den Sonntag lieber sinnvoll und unternehme was mit den Kindern.

Ach ja, eins noch. Wie schön das sich die Frau Merkel als erstes nach der Wahl vornimmt etwas mehr zu lächeln!! Darauf kann ich verzichten. Soll sich lieber an ihr Versprechen halten und als erstes die Steuern senken. Aber auch bitte mit Erklärung wie sie diese Senkung bewerkstelligen will. :roll:
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
Benutzeravatar
Scholli
MOD
MOD||
 
Beiträge: 836
Registriert: 03.2009
Wohnort: Köln
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: FC Bayern

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon BenniBo » 28. Sep 2009, 22:20

Wer nicht wählen geht, darf über das Ergebnis bitte nicht meckern!
BenniBo
Vorstopper
Vorstopper
 
Beiträge: 485
Registriert: 04.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kultur, Politik & Weltgeschehen

Beitragvon Scholli » 28. Sep 2009, 22:48

BenniBo hat geschrieben:Wer nicht wählen geht, darf über das Ergebnis bitte nicht meckern!


Sorry, aber der Spruch ist gequirlte Sch...!!!
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
Benutzeravatar
Scholli
MOD
MOD||
 
Beiträge: 836
Registriert: 03.2009
Wohnort: Köln
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Verein: FC Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu "Stammtisch (Offtopic)"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
Partner:Bundesliga Forum||RSS Verzeichnis|Fußball Homepagetools|Branchenverzeichnis|linktausch|Pixel-Partisan|Insel der Leidenschaft

cron