Registriere dich hier um zu tippen, Highscores zu erstellen oder einfach um zu diskutieren

Die Abrechnung des Fans mit seinem Club

Ob FC Bayern, Schalke, Nürnberg oder Pauli. Hier ist für alle Platz ...wenn sie in der 1.Fussball Bundesliga spielen!

Die Abrechnung des Fans mit seinem Club

Beitragvon Fischkopp » 15. Mai 2011, 14:26

Bis auf die Gladbachfans ist die Bundesligasaison 2010/2011 nun Geschichte. Pauli und die Eintracht abgestiegen, Mainz und H96 doch sehr überraschend in der EuroLeague und andere Club hinkten/schlichen hinter den Erwartungen des Fans hinterher. Als Beitrag und Eintritt zahlender Fan meine Abrechnung mit dem (meinem ? :( ) HSV:

So ganz langsam falle ich nach 20 Jahren Mitgliedschaft vom Glauben ab: Da soll es einen Umbruch geben. Nicht nur im sportlichen Bereich, auch in der Außendarstellung.

Und dann gibt in Hamburg den Supporters-Club und darin eine große Gruppierung, die sich gegen die Möglichkeit einer Briefwahl stemmt. Von den kommen tollste Argumente wie: „Wenn du HSV-Fan bist, bist du HSV-Fan, da sollte dir kein Weg zu weit sein, um zur Wahl nach Hamburg zu kommen. Das sind die Zeitgenossen, deren Lebensinhalt zu 100 % der HSV ist und diese Menschen tun mir irgendwie leid, weil deren Argumentation contra Briefwahl derart limitiert ist, dass einem nur das Kopfschütteln bleibt.

Was soll denn der Exilhamburger im fernen Breisgau oder hinter den Kasseler Bergen, dessen Lebensinhalt aus etwas mehr als nur dem HSV besteht?

Der jetzige Vorstand ist noch unfähiger als alle Vorstände vor ihm, die im Verein das Sagen hatten. Da wollte man einem alten brasilianischen Recken fest (gemeint ist der große Zeh ;=), der ja nun zum Glück die Fladda macht) und schickt einen Rost in die Wüste. Und die einzige Identifikationsfigur – Collin Benjamin? Sein Vertrag wird nach 10 Jahren im Club nicht verlängert und Tschüs! Und dann diese weinerliche Abschiedsreportage auf www.HSV.de – ich könnte kotzen.

Der Herr Jarchow ist ein Fall für den Psychiater. Nach außen hin propagieren, der Vorstand würde sich in Zukunft bei Interna nicht an die Presse wenden und was ist? Jeder kleine Pups gelangt an die Öffentlichkeit.

Ich gebe jetzt schon mal meine Prognose für die Saison 2011/2012 ab: Der HSV landet auf Platz 17, denn in der Liga gibt es immer einen, der schlechter ist, aber auch sechzehn Clubs, die besser sein werden. Schade um meinen HSV. Und meinen Jahresbeitrag kann ich auch anders verpulvern, Herr Jarchow!

Mal aufzeigen, wie der Umbruch bisher aussieht.

Ze Roberto, auch der große Zeh genannt:
Mit dem großen Zeh wollte der HSV um ein Jahr verlängern. Aber der große Zeh wollte mit seinen 36 Jahren noch einen 2-Jahres-Vertrag (kommt euch das irgendwie bekannt vor???) und den bekam ernicht. Nun geht in die USA, nach Katarrh oder in die Heimat zurück. Ihm weine ich keine Träne nach, denn er hat in der zu Ende gehenden Saison nicht ein einziges Mal seine Klasse bewiesen.

Frank Rost
Das der Club mit ihm nicht verlängert, will mir nicht in den Kopf. Für mich der Spieler im Team, dessen Leistungskurve die ganze Serie über enorm hoch war und der auch mal was gesagt hat und nicht immer nur Plattitüden a la Ze oder Petric von sich gegeben hat. Das mochten einige Herren im Aufsichtsrat wohl nicht so gerne, dass man sie bzw. die Öffentlichkeit nach dem Spiel mit der Wahrheit konfrontiert. Der einzige Stammspieler, dem ich hinterher trauere.

Colin Benjamin
Für mich die Identifikationsfigur. Aber warum soll man den selben Fehler wie bei Barbarez nicht auch bei ihm, als ein zweites Mal, begehen und eine Identifikationsfigur in die Wüste schicken. Aber in Zeiten, wo der HSV-Vorstand seine 2. Damenmannschaft trotz gerade errungener Meisterschaft aus Kostengründen (50000 €) auflöst, wundert mich mittlerweile gar nichts mehr.

Änis Ben Hatira
Aus Berlin gekommen, wird er wohl zur Hertha wechseln. Hätte Perspektive, wie gesagt, hätte.

Ruud van Niestelrooy
Van The Man im HSV Dress – ich wollte es seinerzeit selbst nicht glauben, dass er zum HSV wechselt. Aber nun ist auch dieses Kapitel Geschichte. Nach den eineinhalb Jahren bleibt festzustellen, dass dieses Kapitel besser nicht geschrieben worden wäre, dann seine Real Eskapaden haben sehr an seinem Nimbus gekratzt aber was soll’s – er ist eh weg.

Joris Mathijsen
Endlich scheint er zu gehen. Für mich der überbewertetste Verteidiger beim HSV – laut Medien soll Ajax Amsterdam schon angefragt haben.

Tunay Torun
Wechselt, wenn ich es recht entsinne auch zur Hertha nach Berlin.

Heiko Westermann
Kann man nicht an S04 zurückgeben – ich frage mich immer noch, was Jogi reitet, wenn er ihn in die Nati beruft. Das wissen wohl nur Heiko und Jogi himself. Und nur Hoffmann und Co., warum sie ihn gekauft haben.

Piotr Trochowski
Endlich! Endlich hat er es geschafft, einen Club mit Renomee, gemeint ist der FC Sevilla, davon zu überzeugen, ihn und seine „Kringeldreherkünste“ zu verpflichten. FC Sevilla, da war doch was? Ja, ich gehe davon aus, ihm wird es genauso ergehen wie Timo Hildebrandt, aber wir wollen den Abend nicht vor dem Tage loben.

Paolo Guerrero
Der kleine Krieger, das ewige Talent, der Skandalkicker (Becherwurf!) – Michael Oenning will sich ihn hinbiegen – daran sind schon Doll, Stevens, Jol & Co. gescheitert. Sollte M.O. das Kunststück gelingen, könnte Paolo wirklich mal für Furore sorgen und das nicht nur phasenweise sondern mal konstant über eine ganze Saison. Bin gespannt, wie dieses Experiment verläuft. Ansonsten in der kommenden Saison abgeben.

Mladen Petric
Ich glaube, dass in seinem Fall noch nicht das letzte Wort gesprochen ist. Der Kroate hat hohe Ansprüche an seinen Arbeitgeber und Minimum war und ist die EL, die wiederum verkaggt wurde, woran er als Bestandteil des Teams nicht ganz unschuldig ist, blieb er doch phasenweise die Klasse, die er vom Team fordert, selbst über weite Strecken der Saison schuldig.

Eljero Elia
Er kann Fußball spielen, aber ich hinterfrage seine Intuition: Als Neuzugang legte er einige formidable Spiele hin, versank dann aber im Leistungssumpf, in dem viele der HSV Akteure sich verliefen. Insgesamt gesehen ist seine Verpflichtung ein Fehlgriff. Ob er so etwas wie eine Initialzündung beim Team geben kann, wage ich zu bezweifeln, da er in einem Alter ist, in dem selbst noch den Leiter neben sich braucht.

Dennis Aogo
Einer meiner Lieblingsspieler beim HSV. Vertrag bis 2014? Gut so!

Marcell Jansen
Auch eine der Kandidaten, bei denen zwischen Anspruch und Wirklichkeit Welten klaffen. Ob er in der kommenden Saison was reißen wird, wage ich zu bezweifeln.

Gojko Kacar
Ist zwar noch jung und sicher entwicklungsfähig, aber seine Klasse, er ist immerhin Nationalspieler seines Landes, blieb er oft schuldig. Ob er die Defensive als zukünftiger 6er im zentralen defensiven Mittelfeld stärken kann wage ich zu bezwifeln. Auch ich halte ihn für einen Fehleinkauf.

Jaroslav Drobny
Was die Einkäufer geritten hat, ihn zu verpflichten und was ihn geritten hat (bei einem Frank Rost im Team), beim HSV zu unterschreiben, erschließt sich mir nicht. Soll laut Kolportation (richtiger Ausdruck?) aus den Medien in der kommenden Saison die Nummer 1 sein. Ich sag schon mal Gute Nacht!

Hyung Son
Ja, da hat der HSV mit der Kooperation mit dem südkoreanischen Verband mal was an Land gezogen. Manche seiner Aktionen sind sicher noch zu überhastet, aber im Gegensatz zu den vermeintlichen Führungsspielern traut er sich was zu. Aus meiner Sicht starkes Entwicklungspotential. Nachteil, dass er durch den AsienCup nicht die komplette Vorbereitung absolvieren kann.

Thomas Rincon
Den Typen habe ich gefressen, mein absoluter Lieblingsspieler. Würde er mit dem Auftrag ins Spiel geschickt, er soll seinen Gegenspieler „auffressen“, dann tut er es auch. Unvergessen bleibt für mich eine Szene aus einem Spiel gegen Werder, wo Ball und Rincon parallel in Richtung Torlinie rutschen und der Venezuelaner, sich kurz bevor der Ball die Torline überschreitet im Boden festkrallt und den Ball irgendwie aus der Gefahrenzone kriegt. Sehr hoch rechne ich ihm an, dass er bis jetzt keine Ansprüche auf einen Stammplatz gestellt hat und immer dort spielt, wo der Trainer ihn aufstellt. Erinnert mich in seinem Teamgeister sehr an Colin Benjamin. Allerdings wünsche ich mir, das er für die kommende Saison ein Anspruchsdenken entwickelt, denn der Junge hat was drauf und das ist mehr, als den Fans bisher gezeigt hat.

Jonathan Pitroipa
zeigte auch gestern wieder, dass er mit einer Aktion sowohl alles gut, als auch alles schlecht machen kann. Sicher ein begnadeter Dribbler, aber das war es dann auch, beim HSV?

Muhamad Besic
Ein Spieler mit Entwicklungspotential, der leider zu früh ins haifischbecken Bundesliga geworfen wurde. Mit einem guten Trainer (ist Oenning das?) lässt er einiges erhoffen.

Maxime Choupo Mouting
Ist weg und ich weine auch ihm keine Träne nach.

Romeo Castelen
Konsumieren die Entscheider am Volkspark unerlaubte Substanzen? Der Spieler hat gefühlte zwei Spiele in drei Jahren absolviert und sie wollen ihm tatsächlich einen neuen Vertrag anbieten! Colin und Fäustel in die Wüste und ihn behalten? Jetzt spreche ich nicht von Umbruch, sondern Abbruch.

Guy Demel
wird den Verein wohl verlassen. Seine Leistungskurve gerade in den vergangenen eineinhalb Jahren verlief im Zickzack zwischen Kreisklasse und Weltklasse. Kontinuietät im Lesitungsbereich - Fehlanzeige!

David Jarolim
Seit dem Abgang von meinem Lieblings-Sergej ein probater Ersatz, über den ich sehr oft schimpfen kann, wenn er den Ball mal wieder zu lange für sich behält, aber mit Herz und Seele bei der Sache. Darf beim Club in Rente gehen, ist okay.

Robert Tesche
Habe seine Verpflichtung damals nicht verstanden und er soll froh sein, dass ich nicht im Aufsichtsrat sitze, sonst hätte ich ihn Bielefeld geschenkt, damit sie schnell wieder in Liga 2 aufsteigen, für mehr reicht es bei ihm nicht.

Dennis Diekmeyer
Oennings Liebling! Bin gespannt, wie er sich in der kommenden Serie weiter entwickelt, ohne Verletzungspech - hoffentlich.

Der Rest Lennard Sowah, Tom Mikkel etc. ohne Wertung.

Bei der momentan schlechten Lobby, die der HSV hat, bin ich mal gespannt, was uns der Herr Arnesen an Neuzugängen präsentieren wird. Dass sein erklärter Trainerkandidat Solbakken absagte, dann aber in Köln unterschreibt, macht mir Angst. Aber damit kann ein HSV Fan leben.
Netzer zu Delling: »Die meisten Spiele, die 1:0 ausgingen, wurden gewonnen.«
Fischkopp
Talent
Talent
 
Beiträge: 167
Registriert: 04.2009
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Verein: HSV

Zurück zu "1. Bundesliga"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
Partner:Bundesliga Forum||RSS Verzeichnis|Fußball Homepagetools|Branchenverzeichnis|linktausch|Pixel-Partisan|Insel der Leidenschaft

cron